Waagenausstellung

Waagenausstellung

 Der Waagensammler Eduard Sykora

 

 

 

Eduard Sykora, geboren 1942 in Wien, war als Schriftsetzer 35 Jahre bei der „Kronen Zeitung“. Da er sieben Tage in der Woche arbeitete, konnte er im Jahr bis zu drei Monate Urlaub nehmen.

Er bereiste 70 Länder dieser Erde. Bei seiner ersten großen Reise nach Asien, 1975, erstand er auf einem Markt in Kaschmir seine erste Waage und begann zu sammeln, was zu einer Zahl von mehr als tausend Stück führte. Soweit bekannt, handelt es sich um eine der umfangreichsten Waagensammlungen.

Um dieses Kulturgut zu erhalten und es vielen Menschen zugängig zu machen, entschloss sich Herr Sykora, seine Sammlung dem Verein „Historische Landtechnik Österreich“ zu überlassen. Das Schloss Leiben bietet sich als idealer Rahmen an.

Das Museum

Der Verein Historische Landtechnik Österreich begrüßt Sie auf seiner Homepage. Wir haben es uns zu Aufgabe gemacht historisch wertvolle Traktoren, Motoren, landwirtschaftliche Geräte und Modelle zu erwerben, zu restaurieren und im Landtechnikmuseum Schloss Leiben einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Verein hat momentan rund 100 Mitglieder. Im Besitz der Vereinsmitglieder befinden sich rund 100 Traktoren, so wie eine umfangreiche Prospektsammlung. Im Museum ausgestellt sind 35 Traktoren. Besonders zu erwähnen ist die Lanz Bulldogsammlung, ein John Deere Modell R und ein Case Typ 500.

Unsere Öffnungszeiten sind:
Von Ostermontag bis Ende Oktober jeden Sonn- und Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr.

Gruppen ab 10 Personen jederzeit gegen Voranmeldung.

Eintritt:
Erwachsene € 6,00
Gruppen ab 10 Personen je € 5,00
Kinder (6 bis 16 Jahre) € 2,00
Kindergruppen (6 bis 16 Jahre) frei
Studenten (nur mit Vorlage eines Ausweises): € 5,00
Studentengruppen je € 4,50
Senioren (nur mit Vorlage eines Ausweises): € 5,00
Seniorengruppen je € 4,50
Familien mit Familienpass: Kinder frei

NÖ Card wird akzeptiert, verkauft und verlängert.

Einen Routenplaner finden Sie unter der Rubrik Service.